* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Ja schön und Thema Tod??

Nachdem nun ca. 3 Wochen vergangen sind ohne Informationen von mir, hab ich endlich mal wieder lust, Zeit und die Muse gefunden. Passiert ist in diesem Zwischenraum ziemlich viel.
Angefangen von Arbeiten in der Schule, besuch eines Seminars mit der Klasse zum Thema "Sterben und Tod", entfernung eines Weißheitszahnes, besuch in Freiburg für ein Wochenende mit Snowboardtag in der Schweiz, beginn der Praxisstationszeit, Kälteeinbruch und start der Vorbereitung für die Rückrunde meines Fußballvereines, erste Testspiele ...
Ja, so eine kurze aufzählung was passiert ist.

Klausuren und Weißheitszahn entfernung.

Anfangen tuh ich mal mit der Woche wo wir noch in der Schule waren. Viel gelernt wird momentan eh nicht mehr, da wo wir noch Noten brauchen werden wir getestet, ja nur kurz gesagt, ich hab sie relativ gut überstanden. Mit nichtmehr viel lernen meine ich, wir bekamen viele Fallbeispiele die wir bearbeiten sollten. Ja und sonst wurde uns immer gesagt das es doch bald losgehen sollte mit dem lernen fürs Examen. Ich kann es nicht mehr hören. Naja und weil mir das zu langweilig wurde mit der Schule, dacht ich mir mal ich lass einen weiteren Weißheitszahn entfernen. Einen hab ich vor geraumer Zeit schon raus bekommen, diesmal folgt der darunterliegende Nachbarzahn. ja kurz gesagt, es tat mal kurz weh, dann wars erstmal kurzzeitig wieder besser aber nur bis die Lokale Betäubung nachlies. Es folgte über 2 wochen Schmerzen im Kiefer bzw. erstmal durch die Wunde. Ja wie schon angesprochen, später war es der Kiefer. ich habe fast 5 Tage in folge 3mal täglich meine neue Lieblingsschmerztablette eingeworfen. Ibuhexal. nein ich beko kein Geld für die Werbung. naja es war wircklich notwendig, ich bin Nachts wachgeworden vor Schmerzen und es war so schön zu spüren wie die Tablette so nach und nach an Wirkung einsetzte.
Auf jedenfall, dies ist zum Glück seit kurzen vorbei.

Zum Thema Sterbeseminar, bisschen kürzer. Es waren wircklich schöne 2 1/2 Tage mit der Klasse in Bad Kissingen. Ja schön und Thema Tod?? ja okay. die Abendgestaltung bzw. Abendpartys in den Zimmern waren echt richtig cool. Ja die Themen waren teilweise Interresant und tief gehend. Ja genaueres bei Anfrage aber ehrlich hab ich da nicht sooo viel mitgenommen. Es waren, wie gesagt, einfach nur schöne Tage mit der Klasse mit Interresanten Themen und Informationen.

Speed is your friend...

oh ja... es gibt einfach nichts geileres als nur mit einem Brett unter den Füßen den Berg hinabzudüsen. (geil, ein reim)
Es war ein wircklich schönes Wochenende. Ich bin an einem Freitag nach Freiburg gefahren, für 16€ über die MFG. Abends noch ein wenig mit robi und bibi gechillt, bevor es am nächsten Tag zeitig rausging. Wir sind mit einer Bustour nach Grindelwald in der Schweiz gefahren. nach ca. 3h fahrt sind wir dann auch endlich mal angekommen. Fertig machen für die Piste, Snowboard unter dem Arm und ---- ähm, anstehen. Na super. eine knappe stunde anstehen am Tallift, der uns rauf ins Skigebiet beförderte. Endlich oben angekommen genießten wir erstmal die Aussicht und die Sonne, die "warmen" Temperaturen da oben, es war wircklich Traumhaft. Selbst bei den fahrten, weil es war so viel platz und all die Leute verteilten sich im Skigebiet, so das es wenig los war auf den Pisten und an den Liften. Ja kurz gesagt, ein Traumhaft schöner Tag. Das einzige was wir auch mitgenommen haben sind die Fotos und einen Sonnenbrand.
Weiter gings dann irgendwann mal mit der Abfahrt ins Tal, den dortigen Glühwein und die fahrt mit dem Bus zurück nach Freiburg. Ja und am Sonntag Nachmittag bin ich dann auch wieder mit MFG zurück nach Würzburg gefahren. diesmal 18€ aber trotzem immer noch voll in ordnung.

Ja, am Tag dannach, startete auch gleich wieder der Stationspraxisalltag. Ich bin momentan mal wieder auf der Chirurgischen Unfallstation. Das heißt wieder öfters kurz nach 5 raus  aus dem Bett. Wie ich es hasse.

Ja und der start der Fußballvorbereitung in die Rückrunde meines Vereines SG Randersacker, muss natürlich dann sein wo es in ganz deutschland rekordverdächtige minusgrade sind. Naja, das heißt dann wohl, bei ungefähr minus 16 grad joggen und training im freien. naja zum glück wurde es nun mitlerweile etwas wärmer und wir konnten endlich unsere ersten 2 Testspiele bestreiten. Das erste verloren wir noch mit 2:8 wobei ich aber ein Tor schoss um mal ganz stolz zu sein. Das zweite spiel endete 1:1 und ich legte unser Tor auf. Also persönlich keine schlechte Bilanz find ich mal.

naja auf jedenfall dies waren mal kurz so die Ereignisse die es in den letzten Wochen zu berichten gab. Bei weiteren Fragen etc... bitte an mich melden...

gruß und bis demnächst...

26.2.12 21:26
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung